17. Etappe

Vlorë - Himare/Albanien (78 km)
Gesamt: 2288 km

Es folgt die landschaftlich schönste Etappe unserer Route entlang der östlichen Adria. Kurz hinter Vlore dreht die Küstenstraße vorübergehend in's. Landesinnere. Vor uns liegt die kurvenreiche und steile Auffahrt zum 1027 Meter hohen Llogarapass. Auf enger Straße geht es durch dichte Mischwälder stetig hinauf. Zum Glück gibt es kaum Verkehr, wir können jede Serpentine weit ausfahren. Die Passhöhe belohnt uns mit unvergesslichen Ausblicken auf die tief unten liegenden Sandstrände der albanischen Riviera. Auch hier hätte man eine geeignete Übernachtungsmöglichkeit in glasklarer Luft finden können. Gemütlich rollen wir stattdessen den Llogarapass hinunter, entscheiden uns den Rest des Tages in der 5000 Einwohnerstadt Himare zu verbringen. Himare wird hauptsächlich von der griechischen Minderheit bewohnt, deshalb wird hier auch überwiegend Griechisch gesprochen. Es gibt drei Campingplätze im Ort oder in der Nähe. Wir entscheiden uns für eine Übernachtung in einer Parkbucht an der Strandpromenade, gegenüber von einem Restaurant. Hier nehmen wir unser Nachtmahl ein. 

 Blick vom Llogarapass

Blick vom Llogarapass

 Pause am Llogarapass

Pause am Llogarapass

 Am Strand von Himare

Am Strand von Himare

 Himare

Himare

Übernachtung: Himare an der Strandpromenade, kostenfrei