Marokko - Rundreise durch das Landesinnere

Nach der Erholungsphase am Atlantik starten wir, wie in den Jahren zuvor, wieder eine Rundreise in das abwechslungsreiche Landesinnere. 

Unsere Etappen:

Sidi Ifni - Oasis de Tighmert (75 km)

Oasis de Tighmert - Amtoudi (102 km)

Amtoudi - Tafraoute (161 km)

Tafraoute - Taroudant (167 km)

Taroudant - Thanoute (191 km)

Thanoute - Ourika Tal (41 km)

Ourika Tal - Marrakech (13 km)

Marrakech - Ouzoud (204 km)

Ouzoud - Bin-el-Ouidane (53 km)

Bin-el-Oidane - Kenifra (183 km)

Kenifra - Meknes (125 km) 

Die Vorräte werden aufgefüllt. Hier einer der zahlreichen Supermärkte - Marjane in Guelmim

So sieht die Einfahrt zum Campingplatz Ain Nakhla in der Oasis de Tighmert aus

Übernachtung auf dem Campingplatz Ain Nakhla

28.95390/-09.92766 (5 Euro)

Der Platz ist sehr zu empfehlen. Überschaubar klein, kuschelig unter Palmen und ein sehr netter deutsch sprechender Besitzer.

In der Oasis de Tighmert

In der Oasis de Tighmert

Wanderung durch die Oase

Wunderbare Wandermöglichkeiten

Camping Ain Nakhla - ein schönes Übernachtungsplätzchen

Camping Ain Nakhla

Ohne Scheu

Camping Ain Nakhla. Jetzt sind die Daten auch in der Stellplatz-App CAMPERCONTACT hinterlegt.

Der Mond steht über der Oase

Bewässerungskanal in der Oase

Unterwegs zum nächsten Ziel - Pause auf der N12

Unsere Rundreise führt uns zur Speicherburg in Amtoudi

Übernachtung auf dem Camping Amtoudi id Raissa (5,50 Euro)

29.242330/-09.192510

Einfacher Platz mit bester Aussicht auf die hoch oben gelegene Speicherburg

Amtoudi

Blick auf Ort und die Speicherburg

Alles blüht.

Ortsmitte vom Straßendorf Amtoudi.

Schöne Wanderung entlang des Flussbettes.

Faszination Marokko. Das Abendlicht sorgt für stimmungsvolle Fotos.

Einfach schön!

Ein Esel-Foto darf nicht fehlen.

Aufstieg zur Speicherburg. Ein absolutes Muss.

Blick hinunter in das Tal und den Campingpplatz

Gipfelfoto

Die Speicherburg in voller Schönheit und unbedingt eine Besichtigung wert.

Verdiente Pause

Immer dabei - unser Wheaten Terrier

Besichtigung der Speicherburg mit einheimischem Führer.

In der Speicherburg

Auf guten Wegen zurück in`s Tal.

Zur Mandelbaumblüte erreichen wir Tafraoute im Antiatlas.

Regenbogen über Tafraoute

Übernachtung auf einer Anhöhe mit Blick auf Tafraoute

29.72196/-08.98411 (1 Euro)

Sehr beliebter Ort für Überwinterer, besonders nach Schließung der Platte nördlich von Agadir. Obwohl es hier auch einige Campingplätze gibt, bevorzugen die meisten Mobilsten das freie Stehen in dieser überwältigenden Landschaft. Leider ist zu befürchten das dieses Freisteher-Paradies bald der Vergangenheit angehört.

Blog-3.jpg

Viel schöner kann man nicht stehen.

Körperpflege muss sein.

Schnipp - schnapp

Wassernachschub bringt der Wasserwagen

350 Liter? kein Problem!

Begegnung mit "wilden" Tieren.

Raubtierfütterung

Concorde-Treffen. Wer findet den Fehler?

Auch die Gegend rund um Tafraoute lädt zu ausgiebigen Wanderungen ein.

Weiterfahrt von Tafraoute über die R 105 nach Taroudant

Wunderbare Strecke auf gut ausgebauten Strassen.

Blick auf eine alte Kasbah

In Taroudant standen wir einige Tage auf dem Parkplatz vor dem Hotel Salam um die kurze Schlechtwetterphase abzuwarten. Als ein weiterer Höhepunkt unserer Reise hatten wir uns nämlich vorgenommen den Großen Atlas über den Tizìn Test Pass zu überqueren. Diese an sich wunderbare aber etwas herausfordernde Route sollte man nur bei gutem Wetter in Erwägung ziehen.

Auffahrt zum Tizin Test Pass

Vorsicht geboten! Nach Regenfällen drohen Steinschlag und Erdrutsche.

Einige Passagen sind nach wie vor in schlechtem Zustand, aber auch mit großen Wohnmobilen befahrbar.

Kurz vor der Passhöhe durchfährt man eine inzwischen entschärfte Engstelle.

Passhöhe in Sicht

Vor dem kleinen Restaurant auf dem Pass geht es eng zu.

Erleichtert

Der Abstieg, hinunter in`s Tal.

Mitten im Großen Atlas.

Technische Pause

Der Pass liegt hinter uns. Voller Erlebnisse aber auch ermüdet finden wir eine Übernachtungs-möglichkeit in Thanoute.

31.36653/-07.94646 (kostenfrei)

Der Platz wurde uns von der Polizei zugewiesen. Hier hatte man ein wachsames Auge auf uns.

Die nächsten Tage verbringen wir auf dem Camping Ourika. Der Platz liegt in südlicher Richtung vor den Toren Marrakech`s. Ein idealer Ort um einige Tage auszuspannen, Ausflüge in das Ourika-Tal zu unternehmen, oder sich in das Getümmel von Marrakech zu stürzen.

31.526460/-07.94646 (12 Euro)

empfehlenswert

Ourika Camping

Ourika Campin

Marrakech

Übernachtung in Marrakech:

Stellplatz an der Kotoubia

31.623660/-07.996050 (8 Euro)

Sehr empfehlenswert wegen der zentralen Lage, quasi mitten in der Stadt

Marrakech

Marrakech

Marrakech

Unser nächstes Ziel sind die Wasserfälle von Ouzoud. Die Reise führt uns wieder durch spektakuläre Landschaften.

Übernachtung auf dem Zebra Camping bei Ouzoud

32.006000/-06.719530 (8,50 Euro)

sehr empfehlenswert, fantastische Landschaft, gutes Restaurant am Platz

Blick vom Zebra Camping

Bei den Wasserfällen

Wanderung im Gebiet der Wasserfälle

Die Wasserfälle von Ouzoud

Unser Leihhund

Die wilden Affen von Ouzoud

Ouzoud hat mehr zu bieten als nur die Wasserfälle.

Durchgangsstraße ...

... für alle Verkehrsteilnehmer

Unberührte Natur

Blog.jpg

On the road again.

Der große Atlas liegt vor uns. 200 km mit Schnee bedeckte Berge - grandios.

Wir erreichen den Stausee Bin-el-Ouidane

Hier kann man noch gut frei übernachten

32.09201/-06.46348

Schöne Strecke am Stausee entlang

Zwischenstation in Kenifra

32.93800/-05.66519

Neues Etappenziel - Meknes

Gaswerk bei Meknes

Übernachtungsplatz in zentraler Lage - Meknes

33.89063/-05.56437 (5 Euro)

Begegnung in Meknes

Meknes - Zufahrt zum Übernachtungsplatz