Asilah - La Linea/Spanien

Heute wirft uns der Wecker aus den Betten. Um 11.00h wollen wir die Fähre von Tanger Med nach Algeciras erwischen. Bis dahin ist noch einiges zu tun. Frühstücken, nochmals billig tanken und die Fahrt hinüber zum Fährhafen. Dort angekommen erfahren wir, dass die nächste Fähre erst um 14.00 hinüber nach Europa geht. So ist das halt hier. Genug Zeit also für die Ausreiseformalitäten. Alles verläuft problemlos. Nur am Zoll erleben wir dann doch noch eine kleine Überraschung. Die Beamten wollen unser Wohnmobil mit einem Schäferhund untersuchen. Wir weisen darauf hin, dass wir selbst einen Hund an Bord haben, der möglicherweise sein Revier verteidigen könnte. Christa und Jackson müssen aussteigen. Die Schnüffelnase steigt zu. Routiniert untersucht er mit seiner großen Nase jeden Winkel des Wohnmobils, beäugt neugierig den Fahrer und gibt schließlich sein OK zur Weiterfahrt.

Die restliche Wartezeit im Hafen vergeht dann wie im Fluge. Es gibt viel zu sehen und wir treffen einige bekannte Gesichter, die mit uns verschiffen.

In Algeciras steuern wir zunächst den Feinkost Lidl an. Es gilt die Lücken in der Versorgung zu schließen. Bier, Wein, Salami, Pizzateig und andere Dinge, die wir zu vermissen begannen, wandern in den Einkaufswagen.

Dann geht es gemeinsam mit Birgit und Michael weiter nach La Linea. In dem schmucken Örtchen vor den Toren Gibraltar´s treffen wir wieder auf unsere Reisegruppe. Gemeinsam wollen wir morgen den Geburtstag von Alex feiern.

Übernachtung auf dem Stellplatz im Yachthafen von La Linea (12 Euro)

N 36.155404/ W 05.354056