Boumaine-du-Dades - Tinerhir (65 km)

Weiter geht es entlang der Straße der Kasbahs. Wir passieren Ortschaften in denen die Zeit scheinbar stehen geblieben ist. Bereits nach kurzer Zeit ist die Provinzhauptstadt Tinerhir erreicht. Die Stadt liegt auf einer Höhe von 1342 m. Wie überall herrscht reger Verkehr, unglaublich viele Menschen sind auf und neben der Straße. Im Schritttempo schlängeln wir uns durch den Ort, es gibt so viel zu sehen. Erst ganz am Ende von Tinerhir biegt die Straße ab in Richtung Todra-Schlucht. Die schmale Teerstraße windet sich nun hinauf auf einen kahlen Hang. Der Blick geh weit in die Ferne und hinunter in die palmenbewachsene Oase des Qued Todra. Nach ca 9 km findet sich auf der linken Seite der Campingplatz Soleil, der ausreichend Platz für unsere kleine Gruppe bietet.

Ortschaft am Eingang zur Todra-Schlucht

Oase entlang des Todra

Verfallene Kasbah

Im Gleichschritt durch die Oase

dito

Übernachtung auf dem Camping Soleil (7,50 Euro) 

N 31. 54765 W 05.58986