Markttag in Zagora

Der Besuch eines Markts ist ohne Zweifel ein besonderes Erlebnis einer Marokko-Rundreise. Für uns Selbstversorger ist es die beste Möglichkeiten die Bordküche mit allerlei Leckereien zu füllen, insbesondere mit frischem Gemüse zu ortsüblichen Preisen. Ansonst findet man hier wirklich alles für das tägliche Leben. Das exotische Treiben, das laute Rufen der Händler, die Herausforderung für Augen und Nase, ein wunderbares Durcheinander werden lange in Erinnerung bleiben.

Bereits der Eingang zum Markt ist ungewöhnlich.

Die Vielzahl der Gewürze führt zu Entscheidungsnotständen.

Haupttransportmittel sind noch immer Eselkarren.

Auch hier gilt die Anschnallpflicht.

Wer zahlt den besten Preis für die Kuh?

Mancher hat schwer zu tragen.