Sevilla - Algeciras - Spanien (181 km)

Wir schauen auf zwei schöne Tage in Sevilla zurück. Die Stadt ist für einen Zwischenstopp auf dem Weg nach Marokko gerade richtig. Bei bestem Wetter erwanderten wir uns die vielen Sehenswürdigkeiten in aller Ruhe. Nach Rückkehr auf den Stellplatz war dann noch Zeit und Kraft vorhanden das Wohnmobil vom Schmutz und Salz der weiten Reise zu befreien.

Nun sind wir wieder unterwegs. Die letzte Etappe auf dem europäischen Kontinent, bringt uns nach Algeciras, dem bekannten Fährhafen an der Meerenge von Gibraltar. Letzte Einkäufe werden noch getätigt und die Fährtickets zur Überfahrt nach Tanger Med. müssen noch gekauft werden. Die Agentur Carlos ist wieder unsere Anlaufstelle. Hin- und Rückfahrt kosten in diesem Winter 220,- Euro (10% mehr als zum gleichen Zeitpunkt des letzten Jahres). Das Wohnmobil parken wir für heute Nacht-  wie gehabt-  in der näheren Umgebung des hiesigen Einkaufszentrums. Unglaublich - hier stehen 60 Mobile. Wer hat gesagt, das in diesem Jahr weniger Reisende nach Marokko unterwegs sind?!

 Treffpunkt der Marokkofahrer - Übernachtung im Gewerbegebiet von Algeciras  36.181421/-5.439199

Treffpunkt der Marokkofahrer - Übernachtung im Gewerbegebiet von Algeciras

36.181421/-5.439199

 Da geht`s lang

Da geht`s lang