Myre - Sto/Vesteralen (17 km)

Beinahe hätten wir eine schöne Ecke auf den Vesteralen übersehen. Nur 17 Kilometer nördlich von Myre liegt der unscheinbare Ort Sto, den wir über eine einspurige Nebenstraße ansteuern. Schon unterwegs laufen uns die Augen über. Die Landschaft öffnet sich, vor uns die zerklüftete Küste des Nordmeers. Als Sahnehäubchen oben drauf, ein traumhaft gelegener Stellplatz.

Traumhafte Lage: Stellplatz von Sto

Heute ist hier der letzte Tag der Mitternachtssonne. Noch einmal sinkt unser Planet nicht unter den Horizont Bei bestem Wetter wollen wir dieses Spektakel zur späten Stunde nicht versäumen.

Nach dem Einchecken beim freundlichen Campingplatz-Betreiber schnüren wir die Wanderschuhe. Über kleine Pfade, die von den weidenden Schafen ausgetreten wurden, laufen wir entlang der nördlichen Küste der Vesteralen. An einem schneeweißen Strand legen wir - windgeschützt - eine längere Pause ein. Der Rückweg gleicht einer Wildlife Safari. Ein riesiger Adler gleitet über uns hinweg, eine Robbe tummelt sich im seichten Wasser und ein Fischotter kreuzt unseren Weg.. 

Welcher Reiseveranstalter könnte uns das bieten?

Wanderung entlang der Küste

Über Stock und Stein

Ohne Worte

Übernachtung: Stellplatz Sto

N69.019179/E15.108112

Platz und Landschaft sind ein Muß, Muß